Die 7 besten Xylit-Kaugummis zur Kariesprävention

Kaugummi kauen gegen Karies? So leicht kann es gehen!

image
image
INHALT
    Add a header to begin generating the table of contents

    Es ist ein Urbedürfnis des Menschen zu kauen. Schon weit vor unserer heutigen modernen Zeit kauten die Menschen auf Rinden und Ästen, die Vorläufer unserer heutigen Kaugummis. Der Volksmund bezeichnet vor allem Amerikaner als „Kaugummifans“, doch auch hierzulande ist das kleine Gummi in aller Munde. Wäre es da nicht schön, wenn das geschmackliche Vergnügen nicht nur frischen Atem produziert, sondern gleichzeitig die Zahngesundheit verbessert?

    Mehrere Studien belegen, dass Xylitol (kurz: Xylit) in der Lage ist Karies präventiv zu begegnen. Die für Karies verantwortlichen Mutans-Streptokokken werden durch die Anwendung eines Xylit-Kaugummis in ihrer Entstehung gehemmt und verringert. Eine geringe Menge MS-Bakterien hat wiederum zur Folge, dass ich weniger Karies entwickelt.

    Der Effekt geht sogar noch weiter. Mütter, die in den ersten zwei Lebensjahren ihrer Kinder regelmäßig Xylit-Kaugummis zu sich nehmen, verringern die Wahrscheinlichkeit von Karies im Frühalter bei Kindern signifikant. Mutans-Streptokokken sind übertragbar, was jedoch zahlreiche Elternpaare nicht wissen. Durch das schnelle „Ablecken“ des Schnullers, Teilen eines Löffels oder ähnliches können mütterliche und väterliche Kariesbakterien auf das Kind übertragen werden.

    Durch das Kauen von Xylit-Kaugummis werden daher nicht nur die eigenen Zähne vor Karies geschützt, sondern auch jene des Kindes. Gepaart mit einer gründlichen Mundhygiene wird die Zahngesundheit des Kindes so von frühstem Alter an gefördert und unterstützt.

    Die drei besten Xylit Kaugummis im Schnellüberblick

    Du bist schon jetzt überzeugt und möchtest unbedingt selbst mit der Kariesprävention beginnen? Du hast weder Zeit noch Lust den kompletten Kaufratgeber zu lesen und möchtest erfahren, welche Xylit-Kaugummis bedenkenlos nutzbar sind? Dann haben wir hier die drei besten Xylit-Zahnpflegekaugummis für deine Gesundheit.

    Die wichtigsten Kriterien für die Auszeichnungen der besten drei Xylit Kaugummis

    Nach umfangreicher Auswertung zahlreicher Studien, Eigenrecherchen und Zusammenfassungen konnten wir die drei besten Xylit Kaugummis prämieren. Insgesamt stellen wir dir sieben verschiedene Produkte vor, die drei besten haben je in einer Kategorie die Nase vorn gehabt. So beispielsweise das Miradent-Produkt für Kinder, was besonders für die Bedürfnisse von Kinderzähnen geeignet ist. Empfehlenswert sind alle sieben Xylit Kaugummis, die „Besten-Auszeichnung“ betrifft die jeweilige Kategorie und ist geeignet für dich, wenn du auf die entsprechende Eigenschaft besonders viel Wert legst.

    Die sieben besten Xylit Kaugummis – Kariesbakterien geschmackvoll neutralisieren

    Wenn du nach unserem Schnellüberblick Lust bekommen hast, dich weiter mit Xylit Kaugummis zu beschäftigen und auf der Suche nach wertvollen Informationen rund um deine Mundgesundheit bist, bietet dir der folgende Kaufratgeber viel Abwechslung. Du erfährst nicht nur detaillierte Informationen rund um die einzelnen Produkte, sondern auch wissenswerte Fakten zu den Themen Xylit, Kariesprävention und Kaugummis.

    1Miradent Xylit Kaugummi for Kids

    Bestes Produkt Ribbon

    Bester Xylit Kaugummi für Kinder

    Der leckere Xylit Kaugummi von Miradent ist in den Geschmacksrichtungen Apfel und Himbeere speziell für Kinderzähne ausgelegt und hat eine hohe Akzeptanz bei den Kleinen.

    Miradent-Xylit-Kaugummi-for-Kids-1000-600

    Schon Kinderzähne verdienen es vor Karies geschützt zu werden. Doch nach jedem Essen Zähneputzen ist praktisch oft gar nicht möglich. Der Xylitol Kaugummi von Miradent ist speziell für die Bedürfnisse von Kindern gemacht und überzeugt in den leckeren Geschmacksrichtungen Apfel und Himbeere. Geeignet sind die Kaugummis ab einem Alter von sechs Jahren, sofern das Kind seinen Schluckreflex vollständig beherrscht.

    Miradent Xylitol Kaugummis für Kinder sind frei von Aspartam, Fructose und Zucker, sie enthalten ausschließlich Xylitol als Süßungsmittel. Eine Dose enthält 60 Gramm Inhalt, die Verzehrempfehlung liegt bei 3 – 9 Kaugummis pro Tag. Durch die Verwendung der Kaugummis wird die Speichelproduktion angeregt, was vorhandene Kariesbakterien minimieren kann.

    Da die Miradent Kaugummis frei von Lactose und Gluten sind, eignen sie sich auch für Kinder mit Lebensmittelintoleranzen. Die praktische wiederverschließbare Dose kann überall mit hingenommen werden und ergänzt die tägliche Mundhygiene. Perfekt geeignet, um nach dem Essen unterwegs für ein frisches Mundgefühl zu sorgen.

    Darum lieben wir die Miradent Xylit Kaugummis für Kinder

    1. Frischer Geschmack nach Apfel oder Himbeere
    2. Hochwertige Zahnpflege für zwischendurch
    3. Zu 100 Prozent mit Xylit gesüßt
    4. Auch für Erwachsene bestens geeignet

    Wichtige Eigenschaften:

    • Eine Dose enthält 60 Gramm Inhalt
    • Verzehrempfehlung 3 – 9 Kaugummis pro Tag
    • Frei von Aspartam, Acesulfam K und Zucker
    • Ohne Gluten, Laktose und Fructose

    2Birkengold Xylit Kaugummi Pfefferminze

    Bestes Produkt Ribbon

    Bester veganer Xylit Kaugummi

    Frei von Titandioxid ist dieser Xylit Kaugummi bestens geeignet für Vegetarier und Veganer.

    Birkengold-Xylit-Kaugummi-Pfefferminze-1000-600

    Die Xylit Kaugummis von Birkengold schmecken herrlich nach Pfefferminze und bescheren dir innerhalb weniger Sekunden ein frisches Mundgefühl. Das als Zahnpflegekaugummi deklarierte Produkt enthält einen hohen Xylitanteil von 70 Prozent und ist daher besonders zahnfreundlich. Ohne Anwendung tierischer Produkte bei der Herstellung ist der Kaugummi für Vegetarier und Veganer bestens geeignet.

    Achtung Allergiker: Die Birkengold Xylit Kaugummis enthalten Sojalecithin, was auf der Verpackung natürlich vermerkt wurde. Ansonsten sind die laktose-, gluten und fruktosefreien Kaugummis sehr allergikerfreundlich und frei von Nebenwirkungen. Wie bei allen Xylit Kaugummis auch hier der Hinweis des Herstellers, dass ein übermäßiger Verzehr zu einer abführenden Wirkung führen kann.

    Das zur Süßung verwendete Xylit wird ausschließlich in Europa hergestellt. Der Hersteller weist darauf hin, dass die Geschmacksdauer der Kaugummis kürzer ist als bei handelsüblichen Supermarktkaugummis. Dies ist darauf zurückzuführen, dass keinerlei künstliche Aromen verwendet wurden. Die empfohlene Kaudauer liegt bei mindestens 20 und maximal 30 Minuten pro Kaugummi.

    Darum lieben den Birkengold Xylit Kaugummi:

    1. Milder Geschmack regt die Speichelproduktion an
    2. Enthält ca. 70 Prozent Xylit
    3. Praktische Einzelverpackungen für Unterwegs
    4. Laktose-, gluten- und fruktosefrei

    Wichtige Eigenschaften:

    • Einzelne Blisterverpackungen mit je 12 Stück Inhalt
    • Insgesamt 288 Kaugummis pro Packung
    • Angenehmer Minzgeschmack aus natürlichen Aromen
    • Kein Zusatz von Zucker, Aspartam oder Titandioxid

    3Xucker Xylit Kaugummi ohne TiO2

    Bestes Produkt Ribbon

    Bester aspartamfreier Xylit Kaugummi

    Aromatischer Xylit Kaugummi im wiederverschließbaren XXL-Beutel mit leckerem Spearmint-Geschmack.

    Xucker-Xylit-Kaugummi-ohne-TiO2-1000-600

    Der Xylit Zahnpflegekaugummi von Xucker enthält keinerlei industrielle Zuckerzusätze und ist darüber hinaus frei von TiO2. Die Kaugummis sorgen nicht nur für frischen Atem, sondern sind geeignet die Speichelproduktion anzuregen und die Vermehrung von Kariesbakterien zu hemmen. Hier beeindruckt der frische Spearmint-Geschmack, der Mundgeruch innerhalb von Sekunden die rote Karte zeigt.

    Die umweltfreundliche Papiertüte enthält insgesamt rund 400 Kaugummis mit einem Gesamtgewicht von 600 Gramm. Kleines Manko: Für Unterwegs ist der große Beutel schlecht geeignet. Es empfiehlt sich eine kleine Kaugummidose zu beschaffen und immer eine Handvoll Xylit Kaugummis einzustecken.

    Der wiederverschließbare Beutel hält das Aroma der Kaugummis allerdings zuverlässig, wenn er tatsächlich wieder verschlossen wird. Pro Einzelanwendung wird eine Dosierung von 3 – 4 Kaugummis für einen Zeitraum von 20 Minuten empfohlen. Kürzer solltest du die Xucker Zahnpflegekaugummis nicht kauen, länger ist allerdings kein Problem. Die Geschmacksintensität lässt jedoch nach 15 – 20 Minuten merklich nach.

    Darum lieben wir die Xucker Xylit Kaugummis:

    1. Enthalten keine Süßungsmittel außer Birkenzucker
    2. Befreien innerhalb von Sekunden von Mundgeruch
    3. Pro Tag bis zu 12 Kaugummis empfohlen
    4. Laktose-, gluten- und fructosefrei

    Wichtige Eigenschaften:

    • Ca. 400 Kaugummis pro Beutel
    • Gesamtgewicht beträgt 600 Gramm
    • Frei von TiO2
    • Kaugummis sind vegan

    4DOCTORS Gum Xylit Kaugummi

    Vegane Anti-Karies Kaugummis in der umweltfreundlichen Papierverpackung. Der Xylitol-Gehalt liegt bei 36 %.

    DOCTORS-Gum-Xylit-Kaugummi-1000-600

    Die Xylit Kaugummis von DOCTORS sind für die perfekte Ergänzung zur täglichen Zahnpflege geeignet. Einfach fünf bis zehn Minuten nach dem Essen zwei bis drei Kaugummis für einen Zeitraum von 20 Minuten kauen und schon neutralisiert sich der pH-Wert im Mund nachweislich. Für ein extra frisches Gefühl und zur Minimierung schädlicher Kariesbakterien.

    Das Produkt von DOCTORS wurde in Europa hergestellt und wird in der wiederverschließbaren Pappverpackung geliefert. Einziger Nachteil: Für Unterwegs brauchst du eine zusätzliche Dose, um immer einige Zahnpflegekaugummis in der Tasche zu haben.

    Angenehm minziger Geschmack paart sich hier mit einem guten Kaugefühl. Nach etwa 15 – 20 Minuten lässt der Geschmack nach, die Wirkung ist zu diesem Zeitpunkt jedoch erreicht. Die Kaugummis enthalten Aspartam und Acesulfam K als zusätzliche Süßungsmittel und sollten bei Unverträglichkeiten nicht genutzt werden.

    Darum lieben wir die DOCTORS Xylit Kaugummis:

    1. Schmecken herrlich minzfrisch
    2. Sorgen für ein angenehm sauberes Mundgefühl
    3. Gut geeignet für die Zahnpflege zwischendurch
    4. Umweltfreundliche Verpackung aus Papier

    Wichtige Eigenschaften:

    • 500 Gramm Inhalt pro Beutel
    • Vegetarisch und vegan
    • Frei von Laktose
    • 36 % Xylitol enthalten

    5Miradent Xylitol Kaugummi frische Früchte

    Frei von zusätzlichen Süßungsmitteln, Laktose und Gluten setzt sich hier der fruchtige Geschmack nach wenigen Sekunden durch.

    Miradent-Xylitol-Kaugummi-frische-Früchte-1000-600

    Du magst den Geschmack von Minze nicht? Dann ist der Miradent Xylitol Kaugummi in der Sorte „frische Früchte“ die perfekte Wahl. Er schmeckt leicht nach Citrus, gepaart mit einer tropischen Note und hinterlässt dennoch ein frisches Mundgefühl. Geeignet ist das Produkt auch für Allergiker, da es gluten- und laktosefrei ist.

    Achtung: Die Miradent Xylitol Kaugummis enthalten Sojabestandteile, ein Hinweis für Allergiker ist auf der Verpackung angegeben. Die praktische wiederverschließbare Dose enthält lose Kaugummis, die sich auch Unterwegs sehr einfach dosieren lassen. Die Süße entsteht aus 100 Prozent Xylitol, es sind keine weiteren Süßstoffe enthalten.

    Besonders gut: Auch Diabetiker können mit diesen Kaugummis ihre Zähne pflegen, sie sind herstellerseits als „geeignet für Diabetiker“ deklariert. Hergestellt werden die fruchtigen Zahnpflegehelfer in Deutschland und sind erhältlich in der 120 Gramm Dose.

    Darum lieben wir die Miradent Xylit Kaugummis:

    1. Herrlich fruchtiger Geschmack für alle, die keine Minzkaugummis mögen
    2. Sorgt für ein frisches Mundgefühl
    3. Geschmack hält zwischen 20 und 25 Minuten
    4. Enthält außer Soja keine nennenswerten Allergene und ist damit gut verträglich

    Wichtige Eigenschaften:

    • Dose enthält 120 Gramm
    • Keine zusätzlichen Süßungsmittel enthalten
    • Kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken
    • Laktose- und glutenfrei

    6kauX Xylitol Zahnpflegekaugummi

    Erhältlich ist dieser fruchtige Zahnpflegekaugummi im praktischen Viererpack, bestehend aus vier Einzeldosen.

    kauX-Xylitol-Zahnpflegekaugummi2-1000-600

    Die angenehm fruchtigen Kaugummis von kauX werden in der praktischen wiederverschließbaren Dose geliefert. Ideal geeignet fürs Auto, fürs Büro oder für die Handtasche. So hast du deine Zahnpflegekaugummis immer griffbereit, ohne dass sie das Aroma verlieren. Der fruchtige Geschmack setzt direkt nach dem ersten Biss ein und hält bis zu 15 Minuten konstant.

    Die kauX Xylit Kaugummis enthalten 1,06 Gramm Xylitol pro einzelnen Kaugummi. Das entspricht einem Xylitgehalt von 70 Prozent. Die Verzehrempfehlung liegt bei zwei bis drei Kaugummis nach dem Essen, eine Tageshöchstdosis von sec Kaugummis sollte nicht überschritten werden.

    Die laktosefreien Zahnpflegekaugummis sind für Diabetiker geeignet und sorgen für eine schonende Erhöhung des pH-Werts im Mund. Hinweis für Veganer: Die Xylit Kaugummis von KauX enthalten Eiweiß und sind daher nicht im Rahmen einer veganen Ernährung geeignet.

    Darum lieben wir den die Xylit Kaugummis von kauX:

    1. Geeignet für Menschen mit Laktoseunverträglichkeit
    2. Geeignet für die Ernährung im Rahmen von Diabetes
    3. Der fruchtige Geschmack hält mindestens 15 Minuten an
    4. Vier praktische Einzeldosen für Büro, Auto und andere Orte

    Wichtige Eigenschaften:

    • Gesamtinhalt 240 Gramm
    • Vier Dosen mit je 60 Gramm (40 Kaugummis)
    • Maximale Verzehrempfehlung pro Tag sechs Kaugummis
    • Fruchtiger und frischer Geschmack

    7Xylit Kaugummi von Xund Xüsst

    Nicht nur zu Weihnachten schmecken diese herrlichen Kaugummis nach der Extraportion Zimt. Authentischer Geschmack und lange Haltbarkeit.

    Xylit-Kaugummi-von-Xund-Xüsst-1000-600

    Wer kennt sie nicht mehr? Die herrlichen Kaustreifen in der roten Verpackung mit dem unnachahmlichen Geschmack von Zimt? Der Xylit Kaugummi Zimt von Xund Xüsst weckt alte Erinnerungen und das ganz ohne Zusatz von Zucker. Herrlich zimtiger Geschmack, sehr authentisch und ohne chemischen Nachgeschmack.

    Die Kaugummis sind zu 100 Prozent mit Xylit gesüßt und enthalten kein Aspartam oder andere Süßungsmittel. Außerdem ist das Produkt gentechnikfrei und ohne Nanoteilchen produziert. Die Xylit Kaugummis sind für Kinder ab sechs Jahren geeignet, die ihren Schluckreflex selbstständig kontrollieren können. Die Dosierung bei Kindern vor dem 12 Lebensjahr liegt bei drei bis vier Kaugummis pro Tag.

    Erwachsene können bis zu sieben Kaugummis verzehren und erreichen so ein optimales Zahnpflegeerlebnis. Der Hersteller weist darauf hin, dass bei einer Verzehrmenge von 45- 50 Kaugummis täglich eine abführende Wirkung einsetzt. Die laktose- und glutenfreien Kaugummis eignen sich für Diabetiker und sind allgemein gut verträglich.

    Darum lieben wir die Xund Xüsst Xylit Kaugummis Zimt:

    1. Eine wahre Zimtexplosion im Mund, herrlich aromatisch
    2. Geschmack hält lange an
    3. Keine Gentechnik, keine Nanoteilchen
    4. Enthalten 40 Prozent weniger Kalorien als zuckerhaltige Kaugummis

    Wichtige Eigenschaften:

    • 12 Dosen à 30 Kaugummis
    • Frei von Aspartam und Süßungsmitteln
    • Laktose- und glutenfrei
    • Für Diabetiker geeignet

    Wie sinnvoll sind Xylit Kaugummis wirklich?

    In den USA ist es Kindern bislang verboten Kaugummi zu kauen. Grund ist hier unter anderem die Befürchtung, dass Kinder ersticken könnten. Studien wie diese könnten zum Nachdenken anregen. Renommierte Forscher analysieren Kaugummis im Allgemeinen und solche mit Xylit-Bestandteilen hinsichtlich ihrer Wirkung auf Karies und kommen zu dem Schluss, dass Kaugummikauen in der Lage ist die Karies-Epidemie nachhaltig einzudämmen. Die Rede ist natürlich von Xylit Kaugummis ohne Zucker.

    Doch der Effekt eines Xylit Kaugummis ist nicht von kurzer Dauer, sondern kann sogar langfristig die Regulierung der Kariesbakterien in der Mundhöhle erzielen, wie diese Studie zeigt. Hier zeichnet sich ab, dass die Wirkungsweise des Xylits auch nach Absetzen der Kaugummis erhalten bleibt und die Anzahl vorhandener Kariesbakterien sich zunächst nicht wieder erhöht. Das Kauen hat außerdem den Vorteil, dass die Kaumuskulatur nachhaltig gestärkt wird.

    Bislang ist in den meisten Studien immer nur die Rede von einer Reduktion der Kariesgefahr. Doch eine weitere Studie aus dem Jahr 2019 zeigt, dass bei Schulkindern zwischen 14 und 15 Jahren auch das Risiko einer Zahnfleischentzündung, das Vorhandensein von Plaques und dentale Blutungen deutlich herabsinkt. Bei einer ähnlichen Studie mit erwachsenen Probanden zeigte sich ein ähnlicher Effekt auf das Vorhandensein von Plaques, nicht aber auf die Möglichkeit einer Gingivitis.

    Die Wirkung der Xylit Kaugummis im Detail

    Xylit wird schon seit vielen Jahren als Ersatz für Zucker verwendet. Ähnlich häufig kommt Sorbit zur Anwendung, wobei sich Xylitol als besser verträglich und deutlich zahnfreundlicher dargestellt hat. Wenn du schon einmal auf verschiedenen Süßigkeiten das „Zahnmännchen-Logo“ gesehen hast, war dies ein Hinweis auf die Verwendung von Xylit im Produkt. Das Zahnmännchen stammt von der Aktion Zahnfreundlich e.V. und deklariert Produkte, die keinen Säureschaden an den Zähnen hinterlassen. Das Zahnmännchen mit dem lustigen Schirm ist ein eingetragenes Markenzeichen und wird nicht willkürlich vergeben.

    Es ist bereits bewiesen, dass weder Xylit noch Sorbit von den im Mund befindlichen Bakterien zu Milchsäure verwandelt werden können. Somit gelten die Zuckeraustauschstoffe als „nicht kariogen“. Weder lösen sie Karies aus, noch fördern sie die Entstehung. Stattdessen hat der regelmäßige Verzehr von Xylit Kaugummis eine Verringerung der Mutans Streptokokken im Mund zur Folge, Bakterien, die für die Entstehung von Karies verantwortlich sind.

    Erstaunlicherweise setzte dieser Effekt nicht ein, wenn Xylit in Form von Bonbons konsumiert wurde, wie diese Studie beweist. Das lässt darauf schließen, dass nicht allein der Xylit Gehalt für die Reduktion der Kariesbakterien verantwortlich ist, sondern auch der mechanische Abrieb durch den Kauvorgang.

    Mit diesen fünf Kriterien findest du die passenden Xylit Kaugummis für dich

    Wenn du dich auf dem Markt einmal umgesehen hast wirst du feststellen, dass es „Zahnpflegekaugummis“ mittlerweile, wie Sand am Meer gibt. In jedem Supermarkt findest du entsprechend deklarierte Produkte, doch längst nicht alle von Ihnen leisten wirklich einen Beitrag zur Mundpflege. Eine Studie aus osteuropäischen Ländern zeigte, dass bei zahlreichen Xylit Kaugummis die Wirkstoffmenge nicht genau deklariert wird. Für eine Wirkung gegen Karies ist jedoch ein Mindestgehalt von ca. sechs Gramm pro Tag erforderlich. Ein wichtiges Kriterium beim Kauf ist daher der Xylit Gehalt des Kaugummis.

    Um das passende Produkt für dich zu finden gibt es weitere Kaufkriterien, die du beachten und individuell für dich berücksichtigen solltest.

    Die Zusatzstoffe

    Der Hauptbestandteil deines Xylit Kaugummis sollte Xylit sein. Doch was ist mit den Zusatzstoffen? Gibt es möglicherweise schädliche Stoffe, die die Wirkung eines Kaugummis herabsetzen können? Wird Gentechnik verwendet, sind Nanopartikel enthalten? Je weniger Zusatzstoffe dein Xylit Kaugummi hat desto höher die Qualität.

    Die Geschmacksrichtung

    Zahnpflege kann Freude machen, vor allem wenn der Geschmack stimmt. Die Geschmacksrichtung ist beim Xylit Kaugummi zwar nicht das wichtigste Kriterium, dennoch spielt es für die meisten Menschen eine Rolle. Da du pro Tag bis zu 12 dieser Kaugummis verzehren solltest (je nach Xylit-Gehalt), sollte dir der Geschmack zusagen.

    Die meisten Produkte sind in der Geschmacksrichtung Minze erhältlich. Sie haben den typischen Kaugummi-Geschmack, der aber nach wenigen Minuten bereits nachlässt. Werden naturidentische Aromen verwendet, ist der Geschmack fast immer sehr schnell verschwunden.

    Ebenfalls häufig erhältlich sind Produkte in der Geschmacksrichtung Frucht, die mit oder ohne zusätzliches Minze Aroma daherkommen. Auffällig hier ist, dass auch die fruchtigen Xylit Kaugummis innerhalb weniger Minuten für ein frisches Mundgefühl und einen frischen Atem sorgen. Hier unterscheiden sich die Produkte deutlich von zuckerhaltigen Kaugummis wo die Fruchtsorten nur selten in der Lage sind Mundgeruch zu übertönen.

    Art der Verpackung

    Xylit Kaugummis werden in verschiedenen Packungsarten angeboten. Größere Mengen Kaugummis von bis zu 600 Gramm werden oft im wiederverschließbaren Beutel produziert. Vorteile dieser Variante ist, dass die Verpackung umweltfreundlich ist. Nachteil allerdings ist hier, dass du selten eine ganze Tüte Kaugummis in die Tasche packst und daher immer ein Zusatzgefäß benötigst.

    Tipp: Tablettendöschen aus der Apotheke eignen sich sehr gut, um einzelne Xylit Kaugummis darin zu transportieren.

    Eine weitere Verpackungsart ist der Blister. Hier sind die einzelnen Kaugummis in Blister eingeschweißt, ähnlich wie Tabletten in ihrer Verpackung. Du drückst den Xylit Kaugummi bei Bedarf hinaus und kannst die restliche Verpackung wieder einstecken. Diese Art der Verpackung steht dem Umweltschutz leider entgegen, hat aber praktisch einige Vorteile.

    Die am häufigsten verwendete Verpackungsmethode ist die wiederverschließbare Dose. Durch den gutsitzenden Deckel geht das Aroma nicht verloren und deine Kaugummis bleiben frisch. Großer Vorteil: Diese Dose kannst du überall mit hinnehmen. Leg sie ins Auto, pack sie in Tasche, du hast deinen Kaugummi immer parat.

    Eignung für Allergiker

    Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien kommen immer häufiger vor. Ob Laktoseunverträglichkeit, Glutenintoleranz oder andere Allergien, die Deklaration von Inhaltsstoffen ist in der EU Pflicht. Es geht darum Menschen mit Unverträglichkeiten vor überraschenden Zwischenfällen und allergischen Symptomen zu schützen.

    Wenn du gewisse Lebensmittelbestandteile nicht verträgst ist es wichtig, deine Xylit Kaugummis vorab auf das Vorhandensein dieser Inhaltsstoffe zu überprüfen. Ob Laktose oder Gluten, erfreulicherweise sind die meisten Xylit Kaugummis sehr allergikerfreundlich und können auch bei Unverträglichkeiten oder vorliegendem Diabetes verzehrt werden.

    Verwendung von Süßungsstoffen

    Süßungsmittel gehören in der modernen Gesellschaft zum guten Ton. Haushaltszucker wird durch Süßstoffe ersetzt, zahlreiche Softdrinks werden in der „Zero“ oder „Light-Version“ mit Süßungsmitteln angeboten. Doch nicht alle Süßstoffe sind so gut verträglich wie Xylit. Während Xylit selbst keine Nebenwirkungen verursacht (bei bestimmungsgemäßer Anwendung) führen Aspartam und Co. bei vielen Menschen zu Magen-Darm-Beschwerden.

    Wenn dir also bekannt ist, dass du auf Süßstoffe wie Acesulfam K oder Aspartam überempfindlich reagierst, gilt es die Inhaltsstoffe deines Xylit Kaugummis genau unter die Lupe zu nehmen. Auch hier die gute Nachricht: Ein Großteil der Hersteller verzichtet zu Gunsten der Verträglichkeit auf weitere Süßungsmittel außer Xylitol.

    Xylit Kaugummis im Test bei Ökotest

    Das Verbrauchermagazin Öko Test nimmt immer wieder relevante Produkte in Augenschein, um für Verbraucher geeignete und weniger geeignete Lebensmittel zu ermitteln. So wurden auch Zahnpflegekaugummis genauer unter die Lupe genommen, mit erschreckendem Ergebnis.

    Von 32 getesteten Produkte fielen vor allem drei bekannte Markenprodukte rigoros durch und erhielten die Note „mangelhaft“. In insgesamt 21 der 32 Produkte sind bedenkliche Süßstoffe enthalten und gerade einmal drei Zahnpflegekaugummis punkteten durch natürliche Aromen. Es sind erstaunlicherweise oft die im Supermarkt erhältlichen Kaugummis namhafter Hersteller, die beim Test des Verbrauchermagazins durchfielen.

    Die häufigsten Fragen zu Xylit Kaugummis

    Vielleicht hast du von Xylit schon häufig gehört und nutzt Birkenzucker sogar als Zuckeraustauschstoff. Vielleicht sind Zahnpflegekaugummis auf Xylitbasis aber auch etwas völlig Neues für dich. Es gibt immer wieder Fragen, die sich zahlreiche Anwender stellen und die versuchen wir im Folgenden so gut es geht für dich zu beantworten.

    Auch Kinder profitieren von Xylit Kaugummis, allerdings solltest du hier auf spezielle Kinderprodukte zurückgreifen. Diese haben einen niedrigeren Xylit Gehalt und sind optimal an die Bedürfnisse des kleinen Körpers angepasst. Manche Xylit Kaugummis für Erwachsene sind in niedrigerer Konsummenge auch für Kinder geeignet. Dies wird vom Hersteller dann entsprechend deklariert. Grundsätzliche Voraussetzung für den Verzehr von Kaugummis ist, dass dein Kind bereits in der Lage ist selbstständig seinen Schluckreflex zu beherrschen. Es gilt zu vermeiden, dass Kinder Kaugummis verschlucken. Die Kleinen müssen in der Lage sein selbstständig zu erkennen, dass der Kaugummi nach einer Weile entsorgt werden muss.

    Die Konsumempfehlung richtet sich nach der Art deines Xylit Kaugummis. Um eine relevante Wirkung zu erzielen, wird eine Verzehrmenge von sechs Gramm Xylit pro Tag empfohlen. Während bei zahlreichen Supermarktkaugummis Xylit zwar als Inhaltstoff aufgeführt wird, die Menge aber nicht deklariert ist, solltest du zu einem hochwertigen Produkt greifen. Hier erhältst du neben einer Inhaltsangabe auch fast immer eine Verzehrempfehlung, nach der du dich richten kannst.

    Alle Süßstoffe, zu denen auch Xylit zählt, können bei übermäßigem Verzehr abführend wirken. Xylit hat aber ein Alleinstellungsmerkmal: Dein Körper kann sich mit langsam steigender Dosierung an Xylit gewöhnen und weniger empfindlich reagieren. Durchfälle entstehen dann, wenn du Xylit und andere Süßungsmittel in überhöhter Dosierung zu dir nimmst. Dein Körper kennt diesen Stoff nicht und infolgedessen zieht dein Darm Wasser aus seinen Zellen, um den Stoff zu zersetzen. Dieses Wasser führt zu einer beschleunigten Nahrungsmittelpassage und somit zu Durchfall. In normalen Mengen wirkt Xylit jedoch meist nicht abführend!

    Auf keinen Fall sind Xylit Kaugummis ein Ersatz für die tägliche Mundpflege. Im Gegenteil, das tägliche Zähneputzen mit einer manuellen oder einer elektrischen Zahnbürste [https://thedentalcheck.com/die-besten-elektrischen-zahnbuersten/] ist maßgeblich für die Mundgesundheit. Xylit Kaugummis sind lediglich in der Lage die Zahnpflege zu ergänzen.

    Nicht immer kannst du nach dem Essen zur Zahnbürste greifen und genau hier kommen Zahnpflegekaugummis ins Spiel. Sie helfen dabei den pH-Wert im Mund zu neutralisieren und Kariesbakterien in Schach zu halten.

    Der beste Zeitraum für den Verzehr eines Xylit Kaugummis ist direkt nach dem Essen, spätestens aber fünf Minuten danach. Egal ob das Mittagessen in der Kantine oder das Stück Kuchen am Nachmittag, sobald Kariesbakterien Zucker und andere Säuren wittern, werden sie aktiv. Mit dem direkten Verzehr eines Xylit Kaugummis verhinderst du ihre Ausbreitung und kannst sie im Keim ersticken. Der pH-Wert, der für die Entstehung und Vermehrung von Kariesbakterien verantwortlich ist, normalisiert sich.

    Die Kauempfehlung der meisten Hersteller liegt bei etwa 20 Minuten. Eine Mindestkaudauer von 15 Minuten ist erforderlich, um die Wirkung des Xylits zu entfalten. Es ist wichtig, dass du intensiv kaust und den Kaugummi nicht einfach nur im Mund behältst. Durch den Kauvorgang wird das Xylit gelöst und kann seine Dienste in deiner Mundhöhle durchführen. Nach etwa 20 Minuten wirst du merken, dass der Geschmack deines Kaugummis nachlässt. Bei Produkten auf Naturbasis (naturidentische Aromen) kann dies sogar schon früher eintreten. Das ist ein Zeichen von Qualität, denn naturbasierte Aromen haften nicht so lange wie künstlich hergestellte Varianten.

    Es sind keine Wechselwirkungen zwischen klassischen Kaugummis und Xylit Kaugummis bekannt. Du solltest allerdings bedenken, dass ein zuckerhaltiger Kaugummi die Wirkung des Xylits zur Nichte macht. Im Idealfall entscheidest du dich für Xylit Kaugummis als einzige Wahl. Alternativ hierzu solltest du einen zuckerhaltigen Kaugummi nur unmittelbar vor Nutzung eines Xylit Kaugummis zu dir nehmen, da du sonst die Gefahr der Kariesentstehung maximierst.

    Wie alle Kaugummis solltest du auch Xylit Kaugummis nach dem Kauen ausspucken. Auch wenn es für deinen Körper nicht giftig ist diesen zu verschlucken, ist der Kaugummi jedoch schwer verdaulich und belastet deinen Darm. Aus diesem Grund ist es auch sehr wichtig, dass Kinder vor dem Kaugummikauen genau wissen, wie der Schluckreflex funktioniert.

    Fazit

    In den Werbeversprechen der 90-er Jahre wurden Zahnpflegekaugummis bereits als Revolution angepriesen. Tatsächlich hat die Werbung recht behalten, wenngleich die beworbenen Produkte eher mäßig zur Prävention von Karies und zur Mundpflege geeignet sind. Stattdessen sind es hochwertige Xylit Kaugummis, die eine deutliche Wirkung bei der Vorbeugung vor Karies und bei der Erhaltung eines gesunden pH-Werts zeigen. Wie die zeitweilig zitierten Studien belegen, kann Xylit und der regelmäßige Konsum entsprechender Kaugummis eine signifikante Auswirkung auf die im Mund vorhandenen Kariesbakterien haben. Für die perfekte Mundhygiene sind Xylit Kaugummis daher eine unverzichtbare Ergänzung zur klassischen Zahnpflege.